nachhaltig bauen und gesund wohnen

Waldorfkindergarten in Holzmassivbauweise – Frankenthal

Aufgabenstellung:

Der Trägerverein der Waldorfschule Frankenthal plante den Neubau eines vierzügigen Kindergartens mit zusätzlichem Raumangebot für eine potenzielle fünfte Gruppe. Gefordert war nachhaltige Architektur im waldorfeigenen Farben- und Formenspiel. Zudem sollte das Gebäude in Holzbauweise errichtet werden. Die Wahl fiel auf eine Grundkonstruktion aus Holzmassivelementen (BSP). Die Wandflächen im Innenbereich sollten in Industriesichtqualität mit Oberflächenlasur ausgeführt werden. Ein besonders spannendes Detail war die kleinteilige, organisch geformte Zeltdachkonstruktion.

Ausstattung:

Der Kindergarten in Frankenthal orientiert sich an den besonderen Ansprüchen ökologischen Bauens. Die bewitterten Fassadenflächen sind mit einer hinterlüfteten, unbehandelten Keilstülpschalung aus Lärchenholz verkleidet. Sie bilden eine harmonische Einheit mit den dreifach verglasten Holzfenstern, die einen U-Wert (Glas) von 0,6 W/m²K aufweisen und in hellem, freundlichem Lindgrün lackiert sind.

Das in KfW-40 Standard errichtete Gebäude ist mit einer Erdwärmepumpe mit kontrollierter Wohnungslüftung und Wärmerückgewinnung ausgestattet. 

Eine direkt innerhalb der Thermobodenplatte verlegte Fußbodenheizung sorgt für angenehm temperierte Spielzonen und nutzt nebenbei den Massespeicher der Betonbodenplatte zur Heizkostensenkung. Während der Sommermonate kann das System zur passiven Gebäudekühlung verwendet werden.

Besonders im Fokus stand die Verwendung gesundheitlich unbedenklicher und nachhaltiger Naturbaustoffe bei allen Oberflächen und Bauteilen.

So wurden als Bodenbelag geölte Massivholzdielen aus Eiche verbaut. Die Sichtoberflächen der BSPWände wurden in kindgerechten Pastellfarben lasiert.

Zur Begrenzung der Elektrosmogbelastung für Mitarbeiter und Schützlinge wurde im gesamten Gebäude eine abgeschirmte Elektroinstallation eingesetzt. An die Stelle einer W-LAN Versorgung trat eine LAN-Verkabelung für die relevanten Bereiche.

Daten:

Geschoss Wohnfläche
Gesamt 709,19 m²
UG -
EG 439,57 m²
DG 269,62 m²

 

Besonderheiten:

  • Erdwärmepumpe mit Passivkühlmodul
  • Kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung
  • Dezentrale Zuluftführung
  • Fußbodenheizung
  • Thermobodenplatte mit integrierter Fußbodenheizung
  • Abgeschirmte Elektroinstallation
  • Sicht-BSP
  • Schallschutzdecken mit einem Wollflies aus Schafwolle

Ihr Kontakt bei Fragen

Sie planen auf Gemeindeebene, in einem Trägerverein oder innerhalb der Elternschaft eines bereits bestehenden Kindergartens den Neubau oder die Erweiterung eines Kindergartens oder einer Kita? Lassen Sie uns darüber sprechen. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie auch bei der Beantragung von Fördermitteln.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zurück zur Übersicht